Cabo de Gata

File 293Im Naturpark um den Kap Cabo de Gata gibt es die beschaulichsten und einsamsten Strände des Mittelmeers. Von kleinen Fischerdörfern sowie großen Gebirgszügen umsäumt und oft schwer zu erreichen sind diese romantischen Idyllen. Den Himmel trennen hier schroffe Hügel vulkanischen Ursprungs vom tiefen Blau des Meeres.

Familien- und behindertenfreundlich ist Agua Amarga, ein Ferienort im Norden des Naturparks mit feinsandigem und recht ruhigem Strand mit einigen Bars und Restaurants. Von hier aus südlich gelegen ist Cala del Plomo, eine von Steilküsten gesäumte, einsame Bucht. Noch weiter südlich, in der Nähe des Fischerortes Las Negras, befindet sich Cala de San Pedro, eine Bucht mit einem schmucken römischen Kastell und ein Paradies für Nudisten. Überhaupt haben es FKK-Anhänger hier gut: Von den über 50 Stränden und Buchten im Park ist weit über die Hälfte nudistenfreundlich.

File 413In der Nähe des Kaps sind die Strände Playa del Monsúl, Playa de los Genoveses und Los Escullos besonders zu empfehlen. Taucher und Schnorchler finden hier reichlich Möglichkeiten. Los Escullos bietet überdies eine gute Discothek. Nachts sind an diesem Strand daher oft junge Leute unterwegs.

An dem schönen, langen Strand des Fischerdorfes San Miguel liegen noch hölzerne Boote - ein besonderer Charme. Dieser Strand ist ebenso familien- und behindertentauglich wie jener im Touristenzentrum San José.