Strände in Andalusien

File 134

Von Steilküsten an zerklüfteten Hängen und inmitten wilder Natur über lebendig pulsierende Touristenmagnete bis hin zu einsamen Stränden zwischen Wüste, Wachtürmen und Naturschutzgebieten - all das bietet die andalusische Küste. Mit anderen Worten: die Strände von Andalusien an den vier Küstenabschnitten Costa de la Luz, Costa del Sol, Costa Tropical und Costa del Almería (von West nach Ost) halten Angebote für jeden Geschmack bereit, sei es der coole Windsurfer, der entspannte Golfspieler, die lebenshungrige Partymaus oder das naturverliebte Pärchen.

File 269

Ungefähr 900 Kilometer Küste mit wunderschönen Stränden schmiegen sich in Andalusien an den Ozean. Die Costa del Sol ist dabei die von den Touristen am meisten geschätzte - mildes Mittelmeerklima, zahlreiche Buchten, Strände und ein ausgezeichnetes Hotelangebot sprechen für sich. Die Palette an Aktivitäten ist hier entsprechend riesig und Familien freuen sich, dass für alles gesorgt ist. Die Costa del Sol hat den Beinamen "Costa del Golf", denn über die Hälfte der rund 60 Golfclubs haben hier ihre Rasen angelegt. Die Golfanlage La Dama de la Noche in Marbella ist sogar rund um die Uhr bespielbar.

File 116

Wer lieber Hand in Hand an weiten, langen und vor allem einsamen Stränden von Andalusien spazieren geht, für den ist die Costa de la Luz besser geeignet. Bei Conil de la Frontera zum Beispiel gibt es bildhübsche Steilküsten mit Wasserfällen und Badegrotten: ideal für Pärchen und solche, die es werden wollen. Wer sich wirklich zurückziehen will - ob zum Lieben oder Bücher schreiben - dem seien Bolonia und Flecha del Rompido ans Herz gelegt. Einsamkeit ist hier die Devise, Schnickschnack fehl am Platz.

Abenteuerlustige Surfer finden um Tarifa an der Südspitze von Andalusien herum Strände mit windverwöhnten Plätzchen, während Taucher und Schnorchler im Naturpark von Cabo de Gata auf ihre Kosten kommen. Hier sind auch Nudisten wärmstens willkommen, denn über die Hälfte der Strände des Parks sind FKK-freundlich.

Bei den Spaniern selbst ist übrigens der Strand von Chipiona ziemlich beliebt - er gilt als einer der saubersten Strände in Andalusien. Die spanische Jugend indes pilgert im Sommer nach Conil de la Frontera. Ideal also für Reisende, die an der Sprache interessiert sind und Einheimische kennenlernen möchten.