Alhambra (Granada)

File 287Sie wird als die "Perle maurischer Baukunst" bezeichnet und ist in jedem Reiseführer als must-see vertreten. Die Alhambra in Granada - die rote Burg, deren Ansicht in der Kulisse der Sierra Nevada auf einem Hügel über der Stadt schon von außen einmalig ist. Doch die heute so bedeutungsvolle Alhambra ist erst während der späten Blüte der arabischen Herrschaft entstanden, im Nasridenreich, das von Granada aus regiert wurde.

File 221

Der feinste Bauschmuck ziert die riesige Anlage, die zugleich als Zitadelle, Festung sowie Residenz der Sultane und Wohnstatt des Hofstaates benutzt wurde. 150 Jahre wurde an der Burg gebaut, die mit ihren 37 Türmen und der Ansammlung von Palästen vielmehr eine Stadt denn eine Burg ist. Schließlich wohnten ehemals circa 5.000 Menschen hier - es gab eine Bäckerei, einen Basar und vieles mehr.

File 119

Eine Besonderheit sind die zahlreichen Gärten, die zur Entspannung und für den Anbau dienlich waren. Sie sind kleinen Oasen nachempfunden - typisch für den maurischen Landschaftsstil: Wasser ist hier das dominierende Element. Die vier Bäche des Paradieses hört man im legendären Löwenhof dahinrauschen. In den Räumen der Alhambra sieht man überall prachtvolle Ornamente aus koptischer Schrift, Blatt- und Blütenranken und Arabesken - schließlich war Kalligraphie die einzige erlaubte Form, den Koran künstlerisch darzustellen. "Tritt ein und habe keine Angst um Gerechtigkeit zu bitten", heißt es im goldenen Raum, "Du wirst sie hier finden."

File 266

Eine weitere Spitzenattraktion ist der Raum der Gesandten, der alleine zu Repräsentations- und Abschreckungszwecken gedacht war - mit einer Decke aus Elfenbein, Zedernholz und Perlmutt und symmetrischen Fliesenmosaiken im Sockel. Die 4 000 Tropfsteine, die überdies im Saal der zwei Schwestern von der Decke hängen, sind ein Schmaus für die Augen und zugleich eine faszinierende optische Täuschung - unter dieser Kuppel fanden ehemals Beschneidungen statt.

File 140

Alles in allem bietet die Alhambra, die seit 1984 zum Weltkulturerbe gehört, eine außerordentliche Sinneserfahrung durch die Melange von überdimensionalen Räumen und genialer Filigranität. Gegenüber der Alhambra befindet sich Generalife, der ebenfalls sehenswerte Sommerpalast der Sultane.

 

Öffnungszeiten:
März bis Oktober - Mo-So 8.30-20 Uhr und Di-Sa 22-23.30 Uhr / November bis Februar: Mo-So 8.30-18 Uhr und Fr-Sa 20-21.30 Uhr